Unser Ziel ist ein Attraktives Aichwald 2030
!!!!! Alle BĂĽrger Aichwalds sind aufgerufen mitzumachen  !!!!!!
Nur wer mitspricht, hat etwas zu sagen.
 

 

Hier sollen Sie eine Fundgrube von Ă–kotipps und Ă–ko-Ideen finden:
Zunächst erst mal:

Öko- Tipps von den Verbraucherverbänden

Zahlreiche Ă–kotipps

Buch:
Umweltbewußt Leben: Umweltbundesamt, Fax 030-89 03-22 85, kostenlos, enthält sehr, sehr viele gute Öko-Tipps
.

Unter Info & Wissen bei
www.oekoweb.at/infos/

Ferner finden Sie zahllose Tipps auf praktisch allen Seiten von
www.agenda-aichwald.de   und noch mehr bei
www.schurwald-solar.de

Einen spielerischen, ökologischen Test Ihrer Lebensgewohnheiten finden Sie unter www.footprint.ch . Hier erhalten Sie dann gezielt Anregungen.
 

Tipps:

Energie-Tipp: GrĂĽnen Strom bestellen
Wie Sie wissen, kann jeder "grünen Strom" beziehen, wenn er zu einem Stromlieferanten wechselt, der Strom aus erneuerbaren Energien herstellt. Wichtig ist aus unserer Sicht bei der Auswahl des grünen Stromlieferanten, dass der grüne Strom z.B. nicht mit alten, abgeschriebenen Wasserkraftwerken erzeugt wird und der Betreiber den Aufpreis für den grünen Strom in die eigene Tasche steckt, sondern dass die Gewinne sofort wieder in neue grüne Stromerzeugungsanlagen investiert werden. Beispiel: Die EWS - Elektrizitätswerke Schönau GmbH,
Telefon: 07673-88850,
www.ews-schoenau.de . Diese GmbH wird von Idealisten geführt. Bisher wurden Investitionen von 7,2 Mio DM in saubere Energieerzeugung ausgelöst. Die Liste der geförderten Anlagen finden Sie auf obiger Homepage oder kann bei Tel.: 36 55 456 eingesehen werden.
Mehr darĂĽber in www.schurwald-solar.de .

Ameisen sanft vertreiben:
Zimt und Lavendel statt Gift. Lesen Sie alles HIER

Heizungsnischen wärmedämmen
Die Hauswände sind meistens dort, wo die Heizkörper hängen, sehr dünn gebaut. Die Wärme der Heizung strahlt somit stark durch die dünne Wand ins Freie.
Tipp: Im Baumarkt gibt es mit Alu-Folie beschichtete Isoliermatten für diese Heizungsnischen, die man hinter den Heizkörper an die Wand kleben kann. So kann man den Sommer nutzen, um sich auf den nächsten Winter vorzubereiten
.

Warmwasserzirkulationspumpe notwendig?
Hohe Wärmeverluste treten durch die ständige Warmwasserzirkulation auf, da die Wärme der langen Warmwasserrohre ständig in die Hauswände abgezogen wird. So heizt man 24 Stunden täglich die Wände und der Warmwasserkessel im Keller muss immer wieder nachgeheizt werden. Wie hoch Ihr Wärmeverlust ist, können Sie selbst leicht nachmessen, wenn Sie die Warmwasserzirkulationspumpe mal abstellen und vorher und nach zwei Stunden die Wassertemperatur im Bad messen. In vielen Häusern sind folgende Energieeinsparungen möglich:
Tipp 1: Viel Energie können Sie sparen, wenn Sie die Warmwasserzirkulationspumpe zeituhrgesteuert nur morgens und abends für je ½ Stunde laufen lassen.
Tipp 2: Noch mehr Energie sparen Sie, wenn Sie die Warmwasserzirkulationspumpe ganz abstellen und im Bad bei Bedarf das Wasser 2 Minuten laufen lassen, bis es warm kommt. Dabei haben Sie natürlich selbst die Entscheidung zu treffen, ob Sie lieber kaltes Wasser vergeuden oder Ihre fossilen Brennstoffe. Ein Kompromiss wäre die zeituhrgesteuerte Warmwasser- Zirkulationspumpe.
Tipp 3: Besonders komfortabel wäre im Bad ein Schalter, mit dem Sie 2 Minuten, bevor Sie das warme Wasser benötigen, die Warmwasserzirkulationspumpe einschalten und danach wieder ausschalten.

Zellstoffpapier oder Recyclingpapier?
Jährlich werden etwa 15 Millionen Tonnen Altpapier eingesammelt Die Herstellung von Papier aus Altpapier ist reiner Klima- und Ressourcenschutz, denn die Ă–kobilanz sieht so aus: Recyclingpapier verbraucht im Vergleich zu neuem Papier bei der Herstellung nur 1/3 soviel Strom, braucht nur 1/6 soviel KĂĽhlwasser, belastet das Abwasser nur 1/5 so stark chemisch und verbraucht kein Holz.  Denn um 15 Mio. Tonnen neues Papier herzustellen bräuchte man ĂĽber 30 Mio. Tonnen Bäume!
„Würde Deutschland ausschließlich Recyclingprodukte als Büro- und Kopierpapier verwenden, ließen sich jährlich rund 146.000 Tonnen CO2-Emissionen einsparen“, sagte Franz Winterer, Sprecher der Initiative Pro Recyclingpapier. Das Recyclingpapier nach DIN mit dem Blauen Umweltengel ist heutzutage sehr hochwertig, weil weiß, staubarm und 100 Jahre haltbar. Nachhaltigkeit beginnt also auf dem Schreibtisch.

Eugen Roth dichtete:
Zu fällen einen schönen Baum, braucht 's eine halbe Stunde kaum.
Zu wachsen, bis man ihn bewundert, braucht er, bedenk' es, ein Jahrhundert. 

Es ist wesentlich umweltverträglicher, Altpapier wieder zu recyceln und daraus neues Papier herzustellen, als Altpapier zu verbrennen, um daraus Energie zu gewinnen. Dieses Recyclingpapier hilft uns dann täglich am Schreibtisch, Energie, C02, Wasser und Bäume einzusparen

Warenkunde:
Ein Baum besteht zu 50% aus Holz und 50% Zellstoff. Holzfreies Papier besteht zu 100% aus Zellstoff, also werden 50% des Baumes nicht fĂĽr die  Papierherstellung genutzt. Der Zellstoff wird zu 70% vom Ausland eingefĂĽhrt. Recyclingpapier besteht dagegen aus Altpapier und lässt deshalb Bäume leben.
Es werden u.a. auch folgende Papiere angepriesen:
Holzfreies Papier: Holz besteht aus Zellstoff und Holz. Um 15 Tonnen holzfreies Papier herzustellen, braucht man 30 Tonnen Bäume. Holzfreies Papier bedeutet, dass Bäume zur Herstellung gefällt wurden. Es ist kein Recyclingpapier.
Chlorfrei gebleichtes Papier: Es wurde ohne Chlor gebleicht. Es ist kein Recyclingpapier.
FSC-Papier: Der Zellstoff stammt von Bäumen aus einem Anbaugebiet, das nach den Richtlinien des Forest Stewardship Council bewirtschaftet wird. Es bleibt dabei: Holz besteht aus Zellstoff und Holz. Um 15 Tonnen holzfreies Papier herzustellen, braucht man 30 Tonnen Bäume. FSC- Papier bedeutet, dass Bäume zur Herstellung gefällt wurden. Es ist kein Recyclingpapier.
Recyclingpapier:
Dies ist nur aus Altpapier hergestellt,  trägt den blauen Engel und die Papiereigenschaften entsprechen DIN 19309 bzw. heute EN
12281. Dieses Recyclingpapier ist nicht mehr mit dem von vor 10 Jahren zu vergleichen. Es ist so weiß, dass man fast keinen Unterschied mehr zu Zellstoffpapier sehen kann, läuft staubarm auf den Kopiergeräten und hält 100 Jahre.
Aus den Vorschriften:
Der Blaue Engel ist das deutsche Umweltzeichen. Nach den Vergaberichtlinien fĂĽr den Blauen Engel mĂĽssen grafische Recyclingpapiere (RAL-UZ 14) zu 100% aus Altpapier bestehen, wobei mindestens 65% davon aus so genanten unteren und mittleren Altpapiersorten (Zeitschriften, Illustrierte etc.) stammen mĂĽssen. Die Papiere mĂĽssen ohne Bleichmittel und optische Aufheller hergestellt sein.
Die EN 12281 schreibt die technischen Eigenschaften von Kopierpapier vor, damit dieses in Kopierern und Laserdruckern eingesetzt werden kann. Sie legt unter anderem fest, welche Laufeigenschaften ein Kopierpapier im Format DIN A4 erfüllen muss. Unter anderem wird ein Lauftest durchgeführt. Eine bestimmte Anzahl von einseitigen und doppelseitigen Kopien müssen erstellt werden. Während dieses Tests sind eine begrenzte Anzahl Staus erlaubt. Für Kopiergeräte mit geringem Durchlauf (weniger als 30 Kopien pro Minute) ist eine maximale Staurate von 0,77 Promille (max. 3,5 Staus auf 5000 Kopien), für Geräte mit großem Durchlauf (50 Kopien pro Minute oder mehr) eine maximale Staurate von 0,23 Promille (max. 2,3 Staus auf 10000 Kopien) erlaubt.

Deshalb sollten wir alle kĂĽnftig bevorzugt Recyclingpapier mit dem Blauen Engel und den Laufeigenschaften nach EN 12281 verwenden und es den Schulen nachmachen, die Schulhefte aus Recyclingpapier empfehlen.

Mehr Infos bei:
http://www.steinbeis-temming.de/sites/index.php?id=173&type=5

Eugen Roth dichtete:
Zu fällen einen schönen Baum, braucht 's eine halbe Stunde kaum.
Zu wachsen, bis man ihn bewundert, braucht er, bedenk' es, ein Jahrhundert. 

Bezugsquellen: In den Schreibwarengeschäften, bei Karstadt oder bei Fa. memo, www.memo.de . Dort erhält man für Sammelbestellungen von Schulheften Rabatt.
Ferner bei
www.venceremos.de .

Recyclingpapier lässt Bäume leben.
Leider ist Recyclingpapier immer noch teurer als Papier aus Frischfasern. 500 Blatt kosten etwa 5 Euro - also etwa 3 Euro mehr als Aktionsware im Kaufhaus. Der Webmaster vermutet aber, dass sich jeder Autofahrer einen Mehrpreis pro Blatt von 0,6 Cent leisten kann, wenn er will.
Helfen Sie einfach mit, umweltbewusst einzukaufen.
 

 Ethische Geldanlage:
Sie können eine ethische Geldanlage geben, einen ethischen Kredit,
   z.B. bei
www.oikocredit.org/sa/bw/ .

© Lokale Agenda Aichwald

 



 www.Schurwald-SOLAR.de

Auf der Homepage des Energie-Teams der Lokalen Agenda 
finden Sie interessante Informationen zu Erneuerbaren Energien
und z.B. folgendenThemen:

Was ich selbst fĂĽr den Klimaschutz sofort tun kann
Schurwald Solar
Energiebedarf
Strom sparen,  Negawatts
Fossile Brennstoffe
Uran und Atomkraft
Saubere Luft und Treibhaus - Klima
SĂĽss - Wasser und Humus
Erneuerbare Energien, NaWaRos
Saubere Energie - Entwicklungsprogramm
Biomasse, Bioenergie
Sauberer Strom, Ă–kostrom
Strom von der Sonne, Photovoltaik
PV - Gemeinschaftsanlage in Aichwald
Wärme von der Sonne, Solarthermie
Solarbundesliga Aichwald
Neubauten und Passivhäuser
Haus-Modernisierung
Heizungen
Elektrosmog
Autoantriebe, Feinstaub, Car-Sharing
Ă–kologische Ausflugsziele
Links
Ă–ko-Infos
Ă–ko-Ideen
Info-Schriften
 

 

Und denken Sie bitte daran:
Täglich sterben etwa 25 000 Menschen an Hunger,
auch heute, an diesem Tag! 
Bitte helfen Sie, spenden Sie – fĂĽr Sie natĂĽrlich kostenlos - eine Tasse Reis täglich durch einfaches Anklicken von 
www.thehungersite.com .
Und wollen Sie
www.thehungersite.com zu Ihrer Startseite machen?.